Aktuelles Programm


Demnächst hier im Kino

Preise & Öffnungszeiten

Programmabruf

Lageplan

Impressum

Ihre eMail-Adresse:
 
Nutzen Sie jetzt die Vorteile der Online-Reservierung - bequem von zu Hause aus!

- Aktuelles Programm -
19.09. + 20.09.2017

Die andere Seite der Hoffnung

Spielzeiten:
Dienstag und Mittwoch um 20.15 Uhr

Der junge Syrer Khaled immigriert als blinder Passagier in die finnische Hauptstadt Helsinki. Dort beantragt er Asyl, ist aber skeptisch, was die Erfolgsaussichten des Antrags angeht. Als sein Asylgesuch wie erwartet abgelehnt wird, reist Khaled jedoch nicht in seine kriegsgebeutelte Heimat zurück, sondern bleibt ganz einfach illegal in Finnland. Eines Tages trifft er so auf den ehemaligen fliegenden Händler Wikström, der kürzlich sein Geschäft aufgegeben und seine Frau verlassen hat und nun Besitzer eines Restaurants ist. Wikström stellt Khaled als Putzkraft und Tellerwäscher an, besorgt ihm gefälschte Aufenthaltspapiere und für eine Weile scheint alles gut zu sein. Doch schon bald droht die harte Realität den beiden Männern einen Strich durch die Rechnung zu machen…

Hauptdarsteller: Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen, Ilkka Koivula
Regie: Aki Kaurismäki
Genre:
Drama/Komödie
Spieldauer:
100 Minuten
Altersfreigabe:
ab 6 Jahren


Manche hatten Krokodile

Spielzeiten:
Dienstag und Mittwoch um 20.15 Uhr

Um den Hamburger Stadtteil St. Pauli ranken sich zahllose Legenden und Mythen, die seit jeher die eher triste Realität aus stark steigenden Mietpreisen und Existenzängsten überspielen. Heute müssen selbst Rentner einen Nebenjob ausüben, um sich über Wasser halten zu können. Das war aber nicht immer so. Früher kamen viele Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen auf der Suche nach etwas Neuem nach St. Pauli – ob als Tänzerin, Wirt, Seemann oder Zuhälter. Heute sind ihnen fast nur noch die Erinnerungen geblieben und die sogenannten Sparclubs, die es in vereinzelten Stammkneipen gibt. Jeder zahlt hier regelmäßig in seinen Sparkasten ein, das Geld kommt auf ein gemeinsames Bankkonto und am Ende des Jahres wird es wieder ausgezahlt. Für seinen Dokumentarfilm „Manche hatten Krokodile“ geht Filmemacher Christian Hornung auf Tuchfühlung mit den alten Bewohnern dieses besonderen Kiezes, die tiefe Einblicke in ihre Leben und ihr Stadtviertel gewähren…

Hauptdarsteller:
Regie: Christian Hornung
Genre:
Dokumentation
Spieldauer:
91 Minuten
Altersfreigabe:
ab 0 Jahren